Zur Startseite...   Aargauer Landeskirchen
Römisch-Katholische Kirche im Aargau
Reformierte Landeskirche Aargau
Christkatholische Landeskirche Aargau

info@landeskirchen-ag.ch
www.landeskirchen-ag.ch

Ökumenische Zusammenarbeit im Aargau. Ihre Landeskirchen.

StartseiteKontaktSitemapImpressumSeite druckenSeite weiterempfehlen

Suchen

 

25 Jahre kantonale ökumenische Gottesdienst für Menschen mit und ohne Behinderung

Den Gottesdienstbesuch als Quelle erfahren. Wahrlich pfingstliche Begeisterung mit allen Sinnen erleben. Sich danach erfrischt, erfreut und genährt fühlen. Dieses eindrückliche Erlebnis ermöglichte der kantonale ökumenische Gottesdienst für Menschen mit und ohne Behinderung vom Pfingstsonntag in der Klosterkirche Königsfelden.


Befreiende Worte. Pfarrer Martin Schaufelberger ist Spitalseelsorger an der Psychiatrischen Klinik Königsfelden. Wegen einer Sportverletzung stemmt er sich mit Gehhilfen auf die in der Klosterkirche aufgestellte Bühne. Er bittet die Anwesenden um Geduld. Noch immer werden zusätzliche Stühle und Bänke in die Kirche getragen, damit auch alle der rund 500 Besuchenden einen Sitzplatz finden. Als schliesslich die Schlosssingers Biberstein unter der Leitung von Olivia Slavkovsky den rassigen Auftakt intonieren, geht eine unüberhörbare Welle der Begeisterung durch die Reihen. Martin Schaufelberger knüpft daran an und lädt ein, befreiende, nachdenkliche und mutige Worte auszusprechen. Schnell wächst die Warteschlange hinter dem Mikrofon.

Hopp FC Aarau. Ursula, Marlies, DJ Hans, Olivia, Bernadette, Christian, Herr Hasler oder Petra: Sie alle lassen die Mitfeiernden Anteil nehmen an ihrem Glück. Sei es, weil sie eben grad Geburtstag feiern durften oder den Weg in ein selbstständiges Leben in der eigenen Wohnung gewagt haben. Sei es, weil sie ein Fan der Aarauer Fussballer oder der Schlosssingers sind. Sei es, weil sie sich einen neuen Flugplatz für Schupfart wünschen oder einfach dankbar sind, dass sie trotz psychischer Erkrankung jeden Tag aufs Neue erleben dürfen. Zwischen jedem Votum brandet Applaus untermalt von freudigen Rufen durchs Gotteshaus.

Ökumene ohne Grenzen. Die reformierte Kirchenratspräsidentin Claudia Bandixen sowie Carla Bättig-Knüsel, Kirchenrätin der Römisch-Katholischen Kirche im Aargau, blicken in ihren Worten zurück auf all die anderen Sternstunden, welche die Gottesdienste für Menschen mit und ohne Behinderungen in Königsfelden in den letzten 25 Jahren schenkten. «Dies ist ein Ort, wo Himmel und Erde sich berühren. Wo Menschen sich die Hand geben. Wo sie sich umarmen und so im Licht der Nächstenliebe handeln», meint Carla Bättig. Beide Rednerinnen loben den ökumenischen Weg dieser Gottesdienste ohne Ausgrenzungen.

Abschied und Anfang. Madeleine Dössegger prägte während der letzten zwölf Jahre die Gottesdienste für Menschen mit und ohne Behinderung in Königsfelden wesentlich mit. Von ihrer Nachfolgerin Sarah Bütler, Beauftragte für Menschen mit kognitiver Herausforderung der Reformierten Landeskirche Aargau, wird sie mit einem Korb vielfarbiger Erinnerungsstücke verabschiedetet. Farbenfroh auch das szenische Spiel «De Rägebogevogel», gestaltet von den Frauen des Wohnheims Domino in Hausen. Es erzählt vom Rot als Farbe der Liebe. Vom Orange als Farbe der Freude. Vom Gelb als Farbe der Kraft. Vom Grün als Farbe der Hoffnung und vom Blau als Farbe des Friedens. Gottesdienstbesucher Jeff Siegrist: «Die Feier hat mich sehr berührt. Auf dass auch uns auf dem weiteren Lebensweg stets ein Vogel mit so bunten Federn begleiten möge.» Anschliessend an das begeisternde Geschehen in der Klosterkirche schnuppern die Besucherinnen und Besuchern an den Marktständen verschiedener Institutionen und teilen die fröhliche Gemeinschaft beim Zvieri unter den Platanen. cf




Aufgeschaltet am 28. Mai 2012
zurück


Rapper Benjj Zenzejj