Zur Startseite...   Aargauer Landeskirchen
Römisch-Katholische Kirche im Aargau
Reformierte Landeskirche Aargau
Christkatholische Landeskirche Aargau

info@landeskirchen-ag.ch
www.landeskirchen-ag.ch

Ökumenische Zusammenarbeit im Aargau. Ihre Landeskirchen.

StartseiteKontaktSitemapImpressumSeite druckenSeite weiterempfehlen

Suchen

 

Spitalseelsorge durch Beteiligung des Spitals Zofingen erhöht und neu besetzt

Medienmitteilung vom Mittwoch, 4. Juli 2018

Seit 1. Juli 2018 ist Pfr. Dieter Gerster im Auftrag der Aargauer Landeskirchen und des Spitals Zofingen Seelsorger auf der Palliativstation des Spitals Zofingen. Damit wird der Stellenumfang der Spitalseelsorge auf dieser Station von bisher 5 auf 20 Stellenprozente erhöht. Diese Erhöhung ist durch die spezielle Zusammenarbeit mit dem Spital Zofingen im Bereich Palliative Care und eine Erhöhung des Aufwands der Landeskirchen für diese Stelle möglich.

Pfr. Dieter Gerster wird im Auftrag der Reformierten und der Römisch-katholischen Landeskirche im Spital Zofingen tätig sein und seine Arbeit auf der Palliativstation im ökumenischen Verständnis ausführen. Die ökumenische Zusammenarbeit bei der Spitalseelsorge in kantonalen und überregionalen Institutionen wird von den Aargauer Landeskirchen seit zwei Jahren ausgebaut und vertieft. Die Pensenerhöhung der Stelle in Zofingen ist ein bedeutender Bestandteil davon. Durch die Zusammenarbeit und Nutzung von Synergien mit dem Spital Zofingen können die Vorgaben an die spezialisierten Palliative Care-Institutionen erfüllt werden.

Dieter Gerster ist reformierter Pfarrer mit Zusatzausbildungen in Krankenheimseelsorge und Notfallpsychologie sowie in Palliative Care. Im Hauptamt ist er Gemeindepfarrer in der Reformierten Kirchgemeinde Oftringen. Auf der Palliativstation des Spitals Zofingen werden Patientinnen und Patienten mit einer fortgeschritten und nicht heilbaren Erkrankung sowie ihre Bezugspersonen individuell auf medizinischer, psychologischer und spiritueller Ebene betreut. Schwerpunkte der spezialisierten palliativmedizinischen Versorgung sind unter anderem die ganzheitliche, individuelle Betreuung und Pflege, Unterstützung bei schwieriger Entscheidungsfindung und bei der Bewältigung psychosozialer Belastungssituationen, Hilfestellung in spirituellen Fragen. Dies in der teilweise lange andauernden Krankheitsphase, aber auch in der Sterbephase.

ria / F. Worbs

Für weitere Auskünfte:
Bereichsleiterin Seelsorge der Reformierten Landeskirche, Pfrn. Sabine Brändlin, Tel. 062 838 00 28, sabine.braendlin@ref-aargau.ch
Pfr. Dieter Gerster, Kirchstrasse 11, 4665 Oftringen, Tel. 062 797 80 69, dieter.gerster@kirche-oftringen.ch
der Informationsbeauftragte Frank Worbs: Tel. 062 838 00 18 (079 444 97 82)





Aufgeschaltet am 13. Juli 2018
zurück