Zur Startseite...   Aargauer Landeskirchen
Römisch-Katholische Kirche im Aargau
Reformierte Landeskirche Aargau
Christkatholische Landeskirche Aargau

info@landeskirchen-ag.ch
www.landeskirchen-ag.ch

Ökumenische Zusammenarbeit im Aargau. Ihre Landeskirchen.

StartseiteKontaktSitemapImpressumSeite druckenSeite weiterempfehlen

Suchen

 

Gefängnisseelsorge

Menschen im Gefängnis, ungeachtet des Delikts, der Herkunft, der Religion, der Hautfarbe, der politischen Einstellung und weiterer Merkmale einer Person, beizustehen, gehört zum diakonischen Auftrag der Kirche: «Ich war im Gefängnis und ihr habt mich besucht».

Gemeinsam verankert
Die Gefängnisseelsorge gehört zu den klassischen Aufgaben, die zwischen Kirche und Staat gemeinsam wahrgenommen werden. Grundlage dafür bilden spezifische Vereinbarungen zwischen kirchlichen und staatlichen Instanzen für den Kanton Aargau im Bereich der Untersuchungsgefängnisse, die von der Bezirksamtmännerkonferenz verabschiedeten Richtlinien für die Seelsorge an den aargauischen Bezirks- und Untersuchungsgefängnissen.


Gefängnisseelsorge in der Justizvollzugsanstalt Lenzburg
In der Gefängnisseelsorge arbeiten die Römisch-Katholische und die Reformierte Landeskirche eng zusammen. An der Justizvollzugsanstalt in Lenzburg sind eine römisch-katholische Seelsorgerin und ein reformierter Seelsorger mit einem Pensum zu je 30 Prozent tätig. Die Finanzierung und die Anstellung der betreffenden Personen erfolgt direkt über die Leitung der Justizvollzugsanstalt. Die beiden Kirchen werden bei der Besetzung der Stellen konsultiert. Im Strafvollzug werden neben den Einzelbegleitungen von Inhaftierten auch Gruppengespräche und Gruppengottesdienste durchgeführt, um die Gemeinschaftsdimension des christlichen Glaubens und das Wissen um das Getragensein durch die Kirche bei den Inhaftierten erfahrbar zu machen.

Kontakt Justizvollzugsanstalt Lenzburg
Fürst Anna-Marie
T 079 302 34 49

Pf. Andreas Pauli (ref.)
T 062 822 92 12


Gefängnisseelsorge in den Bezirks- und Untersuchungsgefängnissen
Die Seelsorge in den Bezirksgefängnissen Aarau, Kulm, Baden und Zofingen sowie im Ausschaffungszentrum in Aarau wird in ökumenischer Verantwortung durch Bruno Zeltner, kath. Pastoralassistent und Thorsten Bunz, ref. Pfarrer wahrgenommen. Sie besuchen wöchentlich bis zweiwöchentlich die Gefängnisse und übernehmen Begleitungen von Inhaftierten, die sich über längere Zeit in Untersuchungshaft befinden. Ausserdem stehen sie für Kriseninterventionen bereit. Die ersten Stunden und Tage sind die heikelsten Phasen bei der Inhaftierung von Personen. Da wegen Verdunkelungsgefahr ein strenges Regime bezüglich Kontakte der Inhaftierten untereinander gilt, sind die Personen rund um die Uhr alleine. Nicht selten führen die psychischen Belastungen, die sich aus dem Delikt ergeben, und die Notwendigkeit, damit ganz alleine klar zu kommen, in grosse Krisen bei den Inhaftierten, bei denen die Seelsorge Unterstützung bietet.
Die Insassen in den drei kleineren Bezirksgefängnissen in Bremgarten, Laufenburg und Zurzach werden durch die Seelsorgenden der Ortspfarreien betreut. Gemäss Planung des Kantons werden sie voraussichtlich Ende 2014 aufgelöst.

Kontakt Bezirksgefängnisse
Bruno Zeltner (kath.)
T 056 633 25 75

Thorsten Bunz (ref.)
T 056 441 16 52